Im Zug nach Hamburg

Im Zug nach Hamburg sitze ich einem Mann mit Sporttasche gegenüber. Es ist aber nicht die Sporttasche, die mir gleich auffällt, es ist das Tattoo. Es ist aber auch nicht das Tribal am Bein, es ist das umgedrehte Kreuz im Gesicht. Und darunter drei Zahlen, 666. Um ihn nicht unnötig lang anzustarren, schau ich im Rucksack zu meinen Füßen nach, welche Bücher ich eingesteckt habe. Oben auf liegt die Bibel, darunter ein Krimi vom Grabbeltisch der Bahnhofsbuchhandlung mit dem Titel „Verrat“. Ich entscheide mich für Verrat und greife nach dem Krimi.
„Ist das die Bibel in Ihrem Rucksack?“ fragt plötzlich der Mann.
Ich schau zu ihm hoch, in den Rucksack, dann wieder zu ihm hoch.
„Das hier?“, frage ich, während ich nervös mit dem Verrat wedle, „ne, das ist nur so ein Krimi, nichts Besonderes, hab ich gerade für`n Euro am Bahnhof gezogen.“
„Ne, das andere, mit dem Lederumschlag!“
„Ach so, das, stimmt, das ist die Bibel, hab ich ganz vergessen, dass ich die mithabe.“
„Tolles Buch!“ bemerkt der Mann, jetzt mit geweiteten Augen, aber nicht finster funkelnd, sondern aufrichtig glänzend.
„Sie lesen die Bibel?“ frage ich.
„Täglich.“
„Hätte ich nicht gedacht.“
„Wieso?“
„Na ja, wegen dem Tattoo und so.“
„Dem Tribal?“
„Ne, das im Gesicht!“
„Aber darum gehts doch, Christus für uns gestorben!“
„Aber es steht auf dem Kopf!“
„Ach, das verwundert Sie. Dafür müssen Sie wissen, ich bin Akrobat im Zirkus. Die meiste Zeit laufe ich auf Händen. Die Zuschauer sehen das umgedrehte Kreuz also umgedreht, es ist meine Art, die Menschen auf Christus hinzuweisen.“
„Ja, aber 666?“, wende ich ungläubig ein.
„Nicht 666, sondern 999“, eins vor Tausend, die ewige Zahl. Nur noch eine kleine Weile und Jesus kommt wieder, und mit ihm die Ewigkeit!“
„Ach so“, sage ich, ja, so macht das natürlich Sinn.“
Als der Mann an der nächsten Station aussteigt, setzt sich mir ein anderer Mann gegenüber, wieder tätowiert, wieder mit umgedrehten Kreuz, diesmal am Oberarm.
„Sie sind nicht zufällig professioneller Gewichtheber?“ frage ich ihn.
Als Antwort schüttelt er schweigend den Kopf.
Ich nicke und schlage den Krimi auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s